Konfiguration

Die Konfiguration von Commodities@icm bietet die Möglichkeit, die Einstellungen (Customizing) des ERP-System auf Kundenbedürfnisse anzupassen.
So unterteilt sich die Anwendung Commodities@icm in die Bereiche physischen Einkauf, physischen Verkauf und Papierhandel. Zum Papierhandel zählen die Ausprägungen „Wash Out“, „Circle“, „By Pass“, „Futures“ und „Options“. Jeder Bereich kann abhängig von den jeweiligen Organisationselementen konfiguriert werden.
Zur Gestaltung der Oberflächen steht ein umfangreiches Tabellenwerk zur Verfügung. Abhängig von verschiedenen Statusinformationen werden das Aussehen und das Verhalten der Felder gesteuert. Eine individuelle Anpassung z.B. auf geänderte Anforderungen ist jederzeit möglich.
Alle Funktionen zu SAP – Standard Transaktionen sind als interne Schnittstellen in Commodities@icm gespeichert. Eine individuelle Anpassung z.B. auf geänderte Anforderungen ist jederzeit möglich. Zusätzliche Funktionen können ebenfalls ergänzt werden.